Legierungselemente, die für Verbindungsstücke aus Edelstahl maßgeblich sind

Virgilio Cena: konstantes und methodisches Augenmerk auf die Verwendung von Verbindungsstücken aus Edelstahl, die Legierungselemente zum Schutz vor Korrosion enthalten

Verbindungsstücke aus Edelstahl sind in dieser Branche von enormer Wichtigkeit. Der wesentliche Unterschied zu anderen Verbindungsstücken besteht dabei vor allem darin, dass der Stahl korrosionsbeständig ist. Möglich gemacht wird dies durch bestimmte thermochemische Behandlungen, denen die Rohrbögen als Rohling ebenso wie als fertiges Produkt unterzogen werden können. Im Allgemeinen lassen sich 5 Familien von Edelstahl unterscheiden. Vier davon werden aufgrund ihrer Mikrostruktur unterteilt, eine geht auf ihre Art der Wärmebehandlung zurück.
Die ersten vier Familien werden als martensitische, ferritische, austenitische und ferritisch-austenitische Stähle (Duplex-Stähle) bezeichnet, während sich die fünfte und letzte Kategorie auf Stähle bezieht, die durch Aushärtung verstärkt werden. Je nach letztendlicher Mikrostruktur nehmen die Verbindungsstücke aus Edelstahl Eigenschaften an, die von der Zusammensetzung des Stahls selbst bestimmt werden. Kohlenstoff kann dabei in variablen Anteilen von 0,1% bis 0,15% vorhanden sein, wobei auch Spitzenwerte von 0,25% möglich sind. Nickel hingegen ist zu Anteilen von 6 % bis 32 % vorhanden. In Verbindung mit Kohlenstoff steigert Nickel die Fähigkeit, auch bei tiefen Temperaturen austenitische Strukturen zu erhalten, und verleiht den Verbindungsstücken aus Edelstahl darüber hinaus Merkmale, die die Wärmebehandlung zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften, wie etwa Zähigkeit, erleichtern, ohne dabei jedoch die Zugfestigkeit negativ zu beeinflussen.
Als Ausgangsbasis für alle Edelstahltypen dient das Legierungselement Chrom, das zu unterschiedlichen Anteilen, von 10.5% bis 30%, in den verschiedenen Stahlsorten enthalten ist. Um korrosionsbeständige Verbindungsstücke aus Edelstahl herstellen zu können, darf der Mindestanteil an Chrom keinesfalls unterschritten werden. Nur so können für die Verbindungsstücke aus Edelstahl bestimmte Eigenschaften sichergestellt werden.



20/11/2012



20/03/2012 - Verbindungsstücke aus Edelstahl
20/12/2013 - Die Kommerzialisierung von Anschlüssen aus Stahl. Hier gibt es nicht nur Anschlüsse aus Stahl aus eigener Herstellung, sondern auch die Kommerzialisierung von Fittings, um die Auswahl zu vervollständigen.
20/10/2012 - Nahtlose Verbindungsstücke als leistungsstarke Systemlösung Eigenschaften und Verwendungszweck von nahtlosen Verbindungsstücken und ihr Potential, geschweißte Verbindungsstücke aus zwei oder mehreren Teilen vom Markt zu verdrängen.
20/01/2013 - WP11 gilt als eine der am häufigsten verwendeten niedriglegierten Stahlsorten zur Herstellung von Verbindungsstücken. Der folgende Text erklärt kurz die Eigenschaften der Stahlsorte WP11.
20/01/2013 - Die Besonderheiten von WPC-Stahl und die Eigenschaften, die ihn so einzigartig machen Die im Vergleich zum Kohlenstoffstahl vom Typ WPB etwas anspruchsvollere chemische Zusammensetzung ermöglicht für den Stahltyp WPC den Einsatz unter schwierigeren Bedingungen.

I contenuti di questo sito non hanno carattere di periodicità e non rappresentano 'prodotto editoriale'.



Januar 2014 - Dezembre 2013 - November 2013 - Oktober 2013 - September 2013 - August 2013 - Juni 2013 - Mai 2013 - April 2013 - Mrz 2013 - Febraur 2013 - Januar 2013 - Dezembre 2012 - November 2012 - Oktober 2012 - September 2012 - Juli 2012 - Juni 2012 - Mai 2012 - April 2012 - Mrz 2012 - Febraur 2011 - Januar 2011 -